Mädelstrip – lasst die Party beginnen!

von | Mai 28, 2016 | Modern Survival | 0 Kommentare

Yeah, es ist soweit: der nächste Mädelstrip mit Deinen Freundinnen steht an! Die Männer werden im Kampf mit Herd und Waschmaschine ihrem Dasein überlassen und haben genug Bier und Chips im Haus, um das nächste Bundesliga-Spiel zu überleben. Und nein, wir denken hier natürlich NICHT in Schubladen 😉

Köffersche gepackt und ab geht’s

Sex and the City on tour: Du und Deine Mädels wollt einfach mal ein paar Tage Quality-Time für euch haben. Ausgedehnte Shopping-Touren, ein paar Cocktails in coolen Bars und die Nächte in den angesagtesten Clubs durchtanzen. Und so ganz nebenbei über Gott und die Welt quatschen und den neuesten Klatsch und Tratsch austauschen. Halt alles, wofür ihr in den vergangenen Wochen und Monaten keine Zeit hattet und schmerzlich vermisst habt.

Einfach wie früher

Denn ihr kennt das ja: oft sieht man sich mittlerweile monatelang nicht, da jeder berufstätig ist, Kinder hat, einfach sein Leben lebt und so gewisse kleine Dinge, die früher für uns alle ganz normal waren, dabei untergehen. Umso schöner ist es, wenn Du Dich nach einer längeren Zeit mit Deinen Mädels triffst und es einfach wieder so ist wie früher – als hätte sich nichts geändert! Ihr fallt euch in die Arme, lacht, quasselt durcheinander und seid wieder wie Teenager.

Wenn eine Horde Mädels im Urlaub zusammentrifft, dann sind Chaos, Drama und vor allem jede Menge Spaß vorprogrammiert. Aber das Coole ist ja:

Es gibt einfach Dinge, die nur im Mädelsurlaub passieren!

  1. Klamotten-Panik adé: denn es stehen Dir nicht nur Deine Klamotten zur Verfügung, sondern auch die Deiner Freundinnen
  2. Hier fehlt doch wer: irgendeiner ist garantiert immer weg, denn die Geschäfte sind bei einer Shopping-Tour einfach viel zu verlockend. Und wer nachts nicht ins Hotel zurückkommt, hat am nächsten Tag bestimmt einiges zu erzählen 😉
  3. Blahblahbla: ihr führt die tiefgründigsten Gespräche – und die oberflächlichsten
  4. Chaos: das Hotelzimmer sieht aus wie ein, naja, sagen wir mal liebevoll “Wanderzirkus”. Klamotten und Makeup, wohin man schaut. Aber wer will schon mit einem Tequila-Kater aufräumen, es sieht ja in einer Minute eh wieder aus wie vorher. Effizient ist das Motto des Trips!
  5. Boy Talk: egal, ob 16, 25 oder 45 – Boy Talk ist niemals langweilig. Single? Ihr sprecht über den neuesten Schwarm. Neuer Freund? Die Mädels brauchen alle Details – und damit meine ich: ALLE. Er nervt? Ihr zieht über ihn her, bis es euch besser geht.
  6. Drama: muss nicht sein, aber meistens gibt es doch mal Stress, Zickenkrieg oder eine heult. Und sei es nur, weil ihr endlich mal wieder offen und ehrlich über alles reden könnt, was euch wichtig ist. Oder weil es Zickenkrieg gibt 😉
  7. BFF’s: nach dem Trip habt ihr euch noch lieber als vorher

 

Damit der Trip nicht zur mega-anstrengenden Erlebnis wird, solltet ihr ein paar Sachen parat haben, die euch die Tage (und Nächte) erleichtern werden.

Das Mädelstrip-Survival-Kit

  • Prosecco
  • Blasenpflaster – shoppen…noch Fragen?
  • Noch mehr Prosecco
  • Kopfschmerztabletten – wegen Prosecco
  • Nagelfeile
  • Gesichtsmaske – nach der ersten durchfeierten Nacht seid ihr mega dankbar
  • Ersatzstrumpfhose – für alle Fälle
  • Mints oder Kaugummis
  • Sagrotan Feuchttücher – öffentliche Toiletten sind iiiiiih
  • Handlotion – irgendwie wird die immer gebraucht

 

Jetzt noch den viel zu großen Koffer mit den viel zu vielen Klamotten vollstopfen, kurz noch winken und: viel Spaß 😉

 

Teile für dein Überleben

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + 11 =

Slider survivalhelden
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst du dem zu.