Die Survivahelden stellen sich vor

Schön das du auf unsere Seite gestoßen bist. Wir wollen dir zeigen, wie du dich fit machst für dein nächstes Outdoor Abenteuer und welche Hilfsmittel es gibt. Außerdem findest du nicht ganz ernst gemeinte Fun Survival Kits. Wir, das sind übrigens Martina, Jessica, Jojo, Jezz, Sebastian und Sebastian.

Jojo & Jezz

Aufgewachsen sind wir im Harz und Thüringer Wald. Schon als Kinder sind wir durch Unterholz gekrabbelt und haben uns eigene Hütten geschnitzt. Heute sind wir als reisende Designer unterwegs und verlaufen uns auch gerne mal im Dschungel.

Sebastian

Auch wenn ich mich in der Großstadt am wohlsten fühle, stürze ich mich gerne mal ins Abenteuer. Ob Roadtrip, Festival oder Nervenkitzel – ich bin dafür zu haben. Hier möchte ich dir ein paar Tipps geben, wie die sowohl in der Natur als auch im Großstadtdschungel überlebst und Spaß hast.

Martina

Martina ist als Kind verdammt gern auf Bäume geklettert, hat mit Nachbarskindern am Lagerfeuer gesessen und ist von Sandkuhlen-Hängen in die Tiefe gesprungen. Sie hat als Kind ein Buch von Survival-König Rüdiger Nehberg verschlungen, aber seine Tipps nie ausprobiert. Heute interessiert sie sich mehr für Survival im rauhen Alltag.

Sebastian

Gerade weil sich unsere Überlebensfähigkeit mittlerweile auf andere Lebensbereiche wie Studium, Job, Altersvorsorge & Co. verlagert hat, bin ich für (fast) jedes neue Outdoor Abenteuer zu haben. Egal ob an Land, in der Stadt, im Wasser, in der Luft oder ganz modern im Internet, hier möchte ich über nützliche Tipps und Erfahrungen für die unterschiedlichsten Survivalbereiche berichten.

Jessica

Nach 12 Jahren im Konzern-Dschungel packte mich 2012 das „Reisefieber Extrem“ – und seitdem reise ich als Online-Unternehmerin durch die wahren Dschungel dieser Welt. Ich wohne bei Freunden, übernachte bei netten Menschen, die mich auf ihre Couch einladen und fahre in mehr oder weniger bequemer Brezelposition mit Nachtbussen durch die entlegensten Gebiete in Indonesien oder Malaysia. Und in so einigen Situationen habe ich mir ein nervenrettendes Survival Kit gewünscht: Nachtbus dauert wegen Monsun statt 5 Stunden 11 Stunden; Nachts um 3h passen nur 5 Autos auf die kleine Fähre…und 40 warten vor mir in der Schlange; 3 Wochen kein Internet – Geduldprobing-Extrem ;). Viel Spaß mit unseren Survival Kits für die wahren Helden!